Jahresmotto

Foto: Adventverlag, Phil_Good, Fotolia.com
Foto: Adventverlag, Phil_Good, Fotolia.com
Foto: Adventverlag, Phil_Good, Fotolia.com
Foto: Adventverlag, Phil_Good, Fotolia.com
Foto: Adventverlag
Foto: Adventverlag
Foto: Adventverlag
Foto: Adventverlag
Foto: Adventverlag
Foto: Adventverlag

Die Adventgemeinde ...

 

... (offiziell in Deutschland: Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, K.d.ö.R.) ist eine protestantische Freikirche auf der Grundlage der während der Reformation errungenen Prinzipien.

 

Wir teilen mit allen Christen den Glauben an Jesus Christus, den lebendigen Sohn Gottes.

Wir sehen in der Bibel die einzige Grundlage für Glauben und Leben.

Wir vertrauen auf die Zusagen der Bibel, dass Jesus Christus bald wiederkommen wird, um eine neue Welt zu schaffen."

 

Die Adventgemeinde ist weltweit verzweigt und hat knapp 17 Millionen erwachsene Mitglieder in vielen Staaten der Erde. Sie unterhält Hilfsorganisationen sowie viele Krankenhäuser und Schulen.

 

In Jena besuchen um die 60 Personen unsere Veranstaltungen, zu denen wir alle Interessierten herzlich einladen. Außerdem gehören noch die Adventgemeinden Stadtroda und Weimar zum Arbeitsgebiet unseres Pastors. 

 

Mit den anderen christlichen Gemeinden in Jena sind wir durch gemeinsame Aktionen im Rahmen der "Evangelischen Allianz" brüderlich verbunden.

 

 

 

Ausführliche Informationen zu Siebenten-Tags-Adventisten

 

... finden Sie >> hier

 

 

 

Unser Name "ADVENT"-Gemeinde:

 

Wenn wieder mal Adventszeit ist, dann fragt sich mancher sicherlich: "Was hat denn eigentlich so eine komische Gemeinde auch noch mit Weihnachten zu tun??" - Langes Schweigen...

 

Zugegeben, unser Name ist ein bisschen eigenartig: Fast niemand kommt der Antwort von alleine auf den Grund. - Doch das macht nichts. Hier steht sie.

 

Also: Wir tragen "Advent" im Namen, um allen zu sagen, dass etwas kommt! Dieses Wort kommt vom lateinischen adventus her, das heißt "Ankunft" oder "Eintreffen". Doch was soll eintreffen? Die tollen Geschenke, die wir uns so lange gewünscht haben? Der Weihnachtsmann auf seinem Rentierschlitten?? Die ersten Schneeflocken???

 

Nun ja..., vielleicht nicht ganz falsch: Mit einem Geschenk könnte man es sogar vergleichen.

 

Denn: Wir erwarten die erneute Ankunft von Jesus Christus auf dieser Erde!

 

Unglaublich? Nicht unbedingt: Die Bibel spricht davon. Jesus selbst hat es gesagt. Deshalb glauben wir daran und tun das mit unserem Namen kund.